Logo Service
Telefon +49 4193 895-0
WIR MACHEN DIE LUFT FEUCHT.
WIR MACHEN DIE LUFT FEUCHT.

Aktuelles und Termine.

Wir informieren Sie hier über interessante Projekte, neue Produkte und alles, was bei uns im Unternehmen Spannendes passiert.

Einsatz von Enthärtungsanlagen mit HygroMatik Heizkörper-Dampfluftbefeuchtern

Hintergrund:
Trinkwasser enthält Mineralien in mehr oder minder hoher Konzentration, die üblicherweise beim Erwärmen ausfallen. Um den Reinigungsaufwand der Dampfbefeuchter möglichst klein zu halten, bieten sich 2 Möglichkeiten der Wasseraufbereitung an:

  • Betrieb an VE-Wasser aus einer Umkehrosmoseanlage mit ca. 3..20 μS/cm Restleitfähigkeit (Vollentsalzung)

Ergebnis: hier setzen sich nahezu keine Mineralien ab, da diese zu etwa 99% aus dem Wasser entfernt werden, die Befeuchter werden extrem wartungsarm betrieben

  • Betrieb an Weichwasser aus einer Enthärtungsanlage mit einer Resthärte
    von 0 °dH (Vollenthärtung)

Ergebnis: hier können sich Mineralien absetzen, jedoch sind dies üblicherweise keine Härtebildner, so dass zwar vermehrt Salzablagerungen auftreten, die jedoch über eine erhöhte Abschlämmrate ausgespült werden können, bevor sich diese als Inkrustierungen auf den Heizkörpern oder an Zylinderboden und –wandung absetzen.


Erläuterung:
In einem Gesundheitszentrum laufen HygroMatik- Testgeräte Typ SLH seit 2015: hier
ging es uns im Wesentlichen um Erfahrungen mit neuen Heizkörpern, die inzwischen in die
Serienfertigung eingeflossen sind.
Gleichzeitig wurde hier ein Testbetrieb an einer Single-Enthärtungsanlage eingerichtet, um
Erfahrungen mit der Auswirkung auf die Standzeit bei Heizkörperbefeuchtern und die
Verlängerung der Wartungszyklen bei Betrieb an Weichwasser zu ermitteln mit positivem
Ergebnis.

Die zwei Bilder des geöffneten Zylinders des Feldtestgerätes SLH15 und der 3 Heizkörper nach
etwa 2 Tonnen produziertem Dampf bei ca. 2/3 Ø-Last sehen nahezu unbenutzt aus:
- die Incoloy-Heizkörper zeigen keine Ablagerungen
- das Zylinderunterteil ist sehr sauber und zeigte nur minimalste Ablagerungen
=> diese Erfahrungen aus dem Jahr 2016 konnten seitdem bei den regelmäßigen
Begehungen bestätigt werden.


Die vorhandene Wasserqualität liegt mit einer Gesamthärte von 15°dH bei einer Karbonathärte von
ca. 21 °dH und einer Leitfähigkeit von ca. 850 μS/cm im Bereich „hartes Wasser“.
Die im Wasser vorhandenen Mineralien fallen beim Verdampfen aus und sammeln sich meist an
den heißen Flächen oder sinken zu Boden. Im Mittel kann man bei einem „harten“ Wasser mit
etwa 400 .. 800 mg/l Trockenrückständen rechnen, das enspräche je Tonne produziertem
drucklosem Dampf etwa 0,4 bis 0,8 kg Ablagerungen im Zylinder, je nach eingestellter
Abschlämmung.


Fazit:
Mit einer Enthärtung kann nach unserer Einschätzung oftmals der Wartungsaufwand deutlich
reduziert werden gegenüber einem Betrieb an Trinkwasser, gleichzeitig liegen die Investitionen
meist deutlich unterhalb der Investitionen für eine Umkehrosmoseanlage inkl. Enthärtung.
Gern unterstützen wir Sie im Bedarfsfall bei der Auswahl einer technisch-wirtschaftlichen Lösung
für einen optimierten Betrieb von Dampfbefeuchtern.

Neu! HyTherm von HygroMatik.

Energiesparend - Isolierend - Schützend

Die isolierende Zylinderummantelung für alle Edelstahlzylinder der FlexLine Plus/Process Heizkörper-Dampfluftbefeuchter.

Um die Wärmeabstrahlung der Edelstahl-Dampfzylinder so gering wie möglich zu halten, sorgt die Thermo-Ummantelung für zusätzliche Isolierung. Profitieren Sie von eingesparter Wärmeabstrahlung, einem verzögerten Abkühlungsprozess und komfortablem Berührungsschutz.

 

Erfahren Sie mehr über HyTherm.

FlexLine Optionen - Schutz und Sicherheit auf höchstem Niveau!

Sind die beiden Schutz-und Sicherheitsfunktionen HyFlush (Zylinderspüleinrichtung) und HyCool (integrierte Abwasserkühlung) in Ihrem FlexLine Gerät installiert und aktiviert, werden der Zylinder, die Zuleitungen und die Abwasserleitungen rund um die Uhr optimal geschützt. Sie sparen Zeit und Geld durch verlängerte Betriebszeiten und weniger Wartungsaufwand und erzielen außerdem eine maximale Hygiene durch die effektive und regelmäßige Reinigung.

Darüber hinaus ist auch eine Stichleitungsspülung möglich, die eine Verkeimung der Zuleitung durch stehendes Wasser bei längeren Standzeiten verhindert.

Hier erfahren Sie mehr über die FlexLine Optionen.

Verwendung von Cookies

Zur Bereitstellung des Internetangebots verwenden wir Cookies. Bitte legen Sie fest, welche Cookies Sie zulassen möchten.

Diese Cookies sind für das Ausführen der spezifischen Funktionen der Webseite notwendig und können nicht abgewählt werden. Diese Cookies dienen nicht zum Tracking.

Funktionale Cookies dienen dazu, Ihnen externe Inhalte anzuzeigen.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen wie unsere Webseite genutzt wird. Dadurch können wir unsere Leistung für Sie verbessern. Zudem werden externe Anwendungen (z.B. Google Maps) mit Ihrem Standort zur einfachen Navigation beliefert.

  • Dieses Cookie wird verwendet, um eindeutige Benutzer zu unterscheiden, indem eine zufällig generierte Zahl als Client-ID zugewiesen wird. Sie wird in jeder Seitenanforderung in einer Website enthalten und zur Berechnung von Besucher-, Sitzungs- und Kampagnendaten für die Analyseberichte der Websites verwendet.

Werbe-Cookies dienen dazu, die zu Ihrem Surfverhalten passende Werbung einzublenden.